« Publikationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
A psychoacoustical evaluation of active and passive methods for noise reduction in automotive engineering
Verhey, Jesko L. ; Hots, Jan ; Luft, Tommy ; Ringwelski, Stefan ; Gabbert, Ulrich
AIA-DAGA 2013: proceedings of the International Conference on Acoustics ; EAA Euroregio, EAA Winterschool ; 18 - 21 March 2013 in Merano ; the Euroregio joint event which included the 39th annual congress of DEGA and the 40th annual congress of AIA - Berlin: DEGA, S. 1772-1775
Bibliographie: Buchbeitrag
Prof. Dr. Jesko Verhey

Leipziger Str. 44

39120 Magdeburg

Tel.+49 391 6713880

Fax:+49 391 6713888

jesko.verhey@med.ovgu.de

Die Forschungsschwerpunkte meiner Abteilung umfassen Mechanismen der Hörwahrnehmung in komplexen akustischen Umgebungen sowie deren Bedeutung bei der Wahrnehmung von Umweltgeräuschen. Ein weiterer Schwerpunkt sind audiologische Fragestellungen wie die der zuverlässigen und differenzierten Erfassung von Hörstörungen und der Hörwahrnehmung mit Hörhilfen wie z.B. Cochlea-Implantaten.
Dr.-Ing. Tommy Luft

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6712831

Fax:+49 391 6712832

tommy.luft@ovgu.de

Die Untersuchung des vibroakustischen Verhaltens von Motoren und Bauteilen steht im Fokus meiner Tätigkeit. Die Kernkompetenz besteht auf den Gebieten der Lokalisierung und Analyse von Schallquellen sowie der methodischen Entwicklung von Geräuschminderungsmaßnahmen.
Prof. i. R. Ulrich Gabbert

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6718609

Fax:+49 391 6712439

ulrich.gabbert@ovgu.de

Prof. Gabbert ist am Institut für Mechanik, Lehrstuhl Numerische Mechanik, der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Bauteilanalyse (Statik, Festigkeit, Dynamik, Wärmeleitung, Akustik) sowie der Simulation und Optimierung von komplexen dreidimensionalen Bauteilen. Der Einsatz der Finite-Elemente-Methode (FEM) sowie die Entwicklung neuer leistungsfähiger Berechnungs- und Simulationsmethoden und deren industrielle Nutzung stehen im Mittelpunkt der Tätigkeit. Aktuelle Themen sind die Berechnung der Wellenausbreitung in zellularen Materialien, die Berechnung der Schallabstrahlung von PKW-Komponenten und ihre psychoakustische Bewertung (Verbrennungs- und Elektromotoren, Kapselsysteme, Radnabenmotoren), die Festigkeitsberechnung von hochbeanspruchten Druckgußbauteilen unter Einbeziehung der Porenmorphologie sowie die Kopplung von FEM-Modellen mit Daten aus der Computertomographie.
Weitere Publikationen der Autoren