Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Publikationen
Publikation

Proinflammatory CD14+CD16+ monocytes are associated with subclinical atherosclerosis in renal transplant patients

Ulrich, C. ; Heine, G. H. ; Gerhart, M. K. ; Köhler, H. ; Girndt, M.
American journal of transplantation. - Oxford [u.a.] : Wiley-Blackwell, Bd. 8.2008, S. 103-110
Bibliographie: Artikel in Zeitschrift Link 29 Zitationen
Prof. Dr. Matthias Girndt

Ernst-Grube-Str. 40

06120 Halle (Saale)

Tel.+49 345 5572717

Fax:+49 345 5572236

matthias.girndt@medizin.uni-halle.de

Die Klinik für Innere Medizin II gehört zu den wenigen Standorten in Deutschland, an denen Forschung zur Weiterentwicklung der Hämodialysetherapie umfänglich durchgeführt wird. Studien zur Verwendung von Membranen mit höherer Durchlässigkeit bei der Hämodialyse haben das Ziel, die Akkumulation von Entzündungsmediatoren im Blut der Nierenkranken zu vermindern. Konventionelle Dialysemembranen können diese Stoffe nicht ausreichend entfernen. In Zusammenarbeit mit großen Dialysetechnik-Herstellern sowie gefördert vom BMBF wird eine neuartige Dialysemembran eingesetzt, die trotz erweiterter Entfernung von Entzündungsbotenstoffen kaum Verluste wichtiger Funktionseiweisse des Blutes befürchten läßt. Ziel ist die Minderung der chronischen Entzündung bei Dialysepatienten, die zu vermehrten Herz-Kreislauf-Komplikationen führt.
Weitere Publikationen der Autoren