Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Publikationen
Publikation

Non-T cell activation linker regulates ERK activation in Helicobacter pylori-infected epithelial cells

Rieke, Cornelia ; Kähne, Thilo ; Schweitzer, Katrin ; Schraven, Burkhart ; Wienands, Jürgen ; Engelke, Michael ; Naumann, Michael
Cellular signalling . - Amsterdam : Elsevier, Bd. 22.2010, 3, S. 395-403
Impact : 4.094
Bibliographie: Originalartikel in begutachteter internationaler Zeitschrift Link 6 Zitationen
Prof. Dr. Burkhart Schraven

Leipziger Str. 44

39120 Magdeburg

Tel.+49 391 6715800

Fax:+49 391 6715852

burkhart.schraven@med.ovgu.de

Burkhart Schraven untersucht Fragestellungen der Molekularen und Klinischen Immunologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
Was passiert, wenn sich das Immunsystem mit Bakterien, Pilzen, Viren oder körperfremden Substanzen auseinandersetzt? Welche Signalwege und –komponenten werden angeschaltet und wie „reden“ die Signalmoleküle miteinander, um die Immunantwort zu steuern? Die biochemischen Reaktionen, die ablaufen, wenn ein Organismus “Gefahr“oder „Fremd“ erkennt sind sehr komplex. Da wird in und auf Zellen migriert, angeheftet, ausgebaut und umgebaut, mit dem Ziel den eigenen Organismus vor Krankheit und Schaden zu schützen. Mit vereinten Kräften untersuchen Wissenschaftler des Instituts für Molekulare und Klinische Immunologie der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und des HZI in interdisziplinären Projekten wer dabei mit wem und vor allem wie interagiert.
Prof. Dr. Michael Naumann

Leipziger Str. 44

39120 Magdeburg

Tel.+49 391 6713227

Fax:+49 391 6713312

naumann@med.ovgu.de

Das Institut kooperiert mit den Kliniken des Zentrums für Innere Medizin in Lehre und Forschung. Die Studierenden werden in den Studiengängen Medizin und Biosystems-Engineering ausgebildet. Das Forschungsprogramm des Instituts umfasst wissenschaftliche Projekte zur Pathophysiologie von Entzündungen und Tumorbiologie. Hier sind die molekularen und zellbiologische Mechanismen der intrazellulären Signalübertragung von besonderem Interesse. Darüber hinaus arbeiten die Arbeitsgruppen auf die Frage der Funktion von Proteinen in zellulären Netzwerken und dem innovativen Ansatz von mathematischen Modellen des Signals Prozesse in komplexen Systemen.
Weitere Publikationen der Autoren