« Publikationen
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Low-Speed-Generator nach dem Transversalflussprinzip
Schallschmidt, Thomas ; Stamann, Mario ; Palis, Frank ; Leidhold, Roberto
Effizienz, Präzision, Qualität : 11. Magdeburger Maschinenbau-Tage ; 25. und 26. September 2013 an der OVGU. - Magdeburg : Univ.; 2013, Paper A5-2, insgesamt 6 S.; Kongress: Magdeburger Maschinenbau-Tage; 11 (Magdeburg) : 2013.09.25-26
Bibliographie: Buchbeitrag
Dr.-Ing. Thomas Schallschmidt

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6718679

Fax:+49 391 6712481

thomas.schallschmidt@ovgu.de

....Vom Strom zur Bewegung oder auch umgekehrt.....

Die Beeinflussung der Eigenschaften von Elektrischen Maschinen durch das Zusammenwirken der neuen Möglichkeiten der Leistungselektronik und der Regelungstechnik und so das Umsetzen von neuartigen Antriebs- und Generatorkonzepten.
Hierbei ist man nicht auf die klassischen rotierenden Konzepte beschränkt, sondern es lassen sich verschiedenste, z.B. auch Linearaktoren oder auch magnetisch gelagerte und energetisch optimierte Maschinen realisieren.
Prof. Dr.-Ing. Roberto Leidhold

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6718595

Fax:+49 391 6712481

roberto.leidhold@ovgu.de

Elektrische Antriebe wandeln elektrische Energie in mechanische um und umgekehrt. Dadurch können Bewegungsabläufe realisiert werden. Sie finden Anwendung in Industrieanlagen, im Transport, in Haushaltsgeräten, bei der Energieerzeugung, etc. Da elektrische Antriebe bei der Erzeugung und Umsetzung von Elektroenergie eine bedeutsame Rolle spielen, ist eines der wichtigsten Forschungsziele unseres Lehrstuhls die Steigerung der Energieeffizienz.
Die Realisierung von definierten Bewegungsabläufen mittels elektrischer Antriebe ist die Hauptaufgabe in zahlreichen Anwendungen. Dabei wird meistens eine hohe Dynamik und Genauigkeit gefordert, wodurch in Industrieanlagen eine höhere Produktivität und Effizienz erzielbar ist. Nebeneffekte wie Vibrationen, akustische und elektromagnetische Emission müssen dabei aber gleichzeitig reduziert werden. Weiterhin werden aber auch die Zuverlässigkeit, der Wartungs- und der Produktionsaufwand in unserem Forschungsfeld berücksichtigt.
Weitere Publikationen der Autoren