« Publikationen
Hörschwellenbestimmungen mittels Auditory Steady-State Responses - Einfluss von EEG-Amplitude und Messzeit auf die Qualität
Mühler, Roland ; Rahne, Torsten
HNO . - Heidelberg : Springer-Medizin-Verl., Bd. 57.2009, 1, S. 44-50
Impact : 0.57
Bibliographie: Originalartikel in begutachteter nationalen Zeitschrift Link
apl. Prof.  Dr.  habil. Torsten Rahne

Ernst-Grube-Str. 40

06120 Halle (Saale)

Tel.+49 345 5575362

Fax:+49 345 5571859

torsten.rahne@uk-halle.de

Dr. rer. nat. Torsten Rahne ist als Leiter der Audiologie und Neurootologie im Universitätsklinikum Halle (Saale) (HNO) klinisch und wissenschaftlich tätig. Seine Forschung umfasst die Evaluierung und Weiterentwicklung von Neuroprothesen und implantierbaren Hörgeräten, die hochgradig schwerhörigen oder gehörlosen Erwachsenen und Kindern wieder zum Hören verhelfen.
Weiterhin ist Dr. Rahne auf dem Gebiet der Neurowissenschaften tätig. Hierbei stehen Forschungen zur Verarbeitung von Schallreizen im Gehirn im Fokus des Interesses. Beispiele hierfür ist die systematische Erforschung der Musikwahrnehmung und die Beeinflussung der Hörwahrnehmung durch visuelle Reize.
Weitere Publikationen der Autoren