Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Publikationen
Publikation

FeatureIDE - a tool framework for feature-oriented software development

Kästner, Christian ; Thüm, Thomas ; Saake, Gunter ; Feigenspan, Janet ; Leich, Thomas ; Wielgorz, Fabian ; Apel, Sven
IEEE 31st International Conference on Software Engineering 2009, ICSE 2009. - IEEE, S. 611-614; Kongress: ICSE; 31 (Vancouver) : 2009.05.16-24
Bibliographie: Originalartikel in begutachteter zeitschriftenartiger Reihe Link 7 Zitationen
Prof. Dr. Gunter Saake

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6758800

Fax:+49 391 6712020

saake@iti.cs.uni-magdeburg.de

Die Forschung von Gunter Saake umfasst die Themengebiete Datenbanken und Softwaretechnik. Im Bereich Datenbanken befasst sich Gunter Saake insbesondere mit Datenbankoperationen auf moderner Hardware, dem konzeptuellen Design von Datenbank-Applikationen, mit Anfragesprachen für Datenbanken und mit analysezentrierten Datenbanken. Im Bereich Softwaretechnik treibt Gunter Saake die Untersuchung von Techniken voran, welche es erlauben, Programme modular zu entwickeln und zu konfigurieren. Diese Techniken umfassen Präprozessoren, Objekt-orientierte Programmierung, Aspekt-orientierte Programmierung und Feature-orientierte Programmierung. Zusätzlich engagiert sich Gunter Saake in der Entwicklung von Techniken für die virtuelle Realität.

Universitätsplatz 2

39106 Magdeburg

Tel.+49 391 6751899

Fax:+49 391 6712020

thomas.thuem@ovgu.de

Eine Herausforderung in der Softwaretechnik ist die Korrektheit von Software sicherzustellen. Die Verifikation von Software ist zunehmend von Bedeutung, da Software immer mehr in eingebetteten Systemen eingesetzt wird. Beispielsweise können Fehlfunktionen in Fahrzeugen oder Produktionsanalagen katastrophale Auswirkungen haben. Seit etwa 60 Jahren werden Methoden zur Softwareverifikation entwickelt, jedoch betrachten diese meist nur ein Softwaresystem. Doch oft gibt es von einer Software mehrere Varianten, die auf bestimmte Anforderungen maßgeschneidert sind (z.B. verschiedene Modelle eines Fahrzeugs). Die Varianten einer Software werden auch als Softwareproduktlinie bezeichnet. Ziel meiner Doktorarbeit ist die Entwicklung von Methoden zur effizienten Verifikation von Softwareproduktlinien. In mehreren Fallstudien konnte bereits gezeigt werden, dass eine effiziente Spezifikation und Verifikation von Softwareproduktlinien möglich ist.
Weitere Publikationen der Autoren