Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Publikationen
Publikation

Cerebral gene expression of superantigen encephalitis in the lewis rat induced by staphylococcal enterotoxin A

Emmer, A. ; Gerlach, K. ; Staege, M. S. ; Kornhuber, M. E.
Scandinavian journal of immunology. - Oxford [u.a.] : Wiley-Blackwell, Bd. 67.2008, 5, S. 464-72
Bibliographie: Artikel in Zeitschrift Link 6 Zitationen
apl. Prof.  Dr.  habil. Malte Erich Kornhuber

Ernst-Grube-Str. 40

06120 Halle (Saale)

Tel.+49 345 5572736

Fax:+49 345 5573340

malte.kornhuber@medizin.uni-halle.de

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine häufuge Erkrankung von Gehirn und Rückenmark. In Deutschland ist etwa einer unter 1000 Menschen betroffen. Die Ursache für die MS ist unklar. Bislang dachte man u.a. an einen Autoimmunprozess, bei dem Lymphozyten die Kabelhüllen (Myelinscheide) der Nervenfasern angreifen. In den letzten Jahren rücken endogene Retroviren (ERV) stärker in das Blickfeld. Diese machen etwa 8 % unseres Erbguts aus. Von solchen ERV kodierte Hüllproteine können sehr starke immunstimulierende Eigenschaften entfalten. Man spricht dann von Superantigenen. Unsere Arbeitsgruppe hat in den letzten Jahren gezeigt, dass derartige Superantigene im Tierversuch eine Entzündung im Nervensystem hervorrufen kann, die der bei MS ähnelt. Diese neue Sichtweise auf die MS erfordert u.a. ein neues Therapiekonzept, bei dem das Ablesen von ERV in das Zentrum der Überlegungen rückt. Vermutlich spielen ERV über die MS hinaus bei zahlreichen Autoimmunerkrankungen und bei Tumoren eine große Rolle.
Weitere Publikationen der Autoren