« Projekte
Zulässiger Wassergehalt in Getriebeschmierölen, insbesondere Polyglykolölen, und der Einfluss auf die Wälzlagerlebensdauer und die Zahnflankentragfähigkeit einsatzgehärteter Stirnräder
Projektbearbeiter:
Daniel Brenner
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Das Forschungsvorhaben dient dazu herauszufinden, welche Wassergehalte in Hochleistungsschmierstoffen, insbesondere Polyglykolen, schädlich sind und welche Schädigungen bei verschiedenen Wassergehalten auftreten können. Dabei sollen vorzeitige Ermüdungs- und/oder Korrosionsschäden im Mittelpunkt der Untersuchung stehen. Aus den Untersuchungen sollen zulässige Grenzwerte des Wassergehaltes in Schmierölen in Abhängigkeit wesentlicher Betriebsbedingungen abgeleitet werden. Außerdem sollen die bestehenden Methoden zur Lebensdauerberechnung von Wälzlagern um den Einfluss des Wassergehalts im Schmieröl erweitert werden. Die Untersuchungen sollen an realen Wälzlagern hauptsächlich experimentell, aber auch theoretisch erfolgen. Der theoretische Forschungsschwerpunkt liegt in der Berechnung von Flüssigkeits- und Mischreibung der ölgeschmierten Wälzkontakte bei erhöhten Wassergehalten. Zur Erreichung der Forschungsziele werden Radialwälzlagerprüfstände (Versuche mit Radiallast) und FE8-Prüfstände (Versuche mit Axiallast) mit realen Wälzlagern eingesetzt, die eine gute Übertragbarkeit der Ergebnisse auf Praxisanwendungen und einen Vergleich mit den theoretischen Berechnungen ermöglichen. Alle Prüfstände sind mit einem speziellen Schmierstoffversorgungssystem ausgestattet, welches es ermöglicht, den Prüflagern Schmierstoff-Wasser-Gemische mit kontrollierten Wassergehalten und Temperaturen zuzuführen. Als Prüföle werden Polyglykol und in Stichversuchen Polyalphaolefin, Mineralöl und Ester verwendet. Es erfolgt die Berechnung der Schmierfilmdicken bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen unter Berücksichtigung der realen Oberflächenrauheiten, des Wassergehaltes und der im Kontakt vorliegenden kinematischen Bedingungen bei den unterschiedlichen zu untersuchenden Lagertypen.

Schlagworte

Getriebeschmieröle, Polyglykol, Wassergehalt, Wälzlagerlebensdauer, Zahnflankentragfähigkeit
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...