« Projekte
Weiterentwicklung der Autogenetischen Konstruktiondtheorie (AKT)
Projektbearbeiter:
Konstantin Kittel
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Die Entwicklung der Autogenetischen Konstruktionstheorie (AKT) erfolgt mit dem Ziel, Erkenntnisse und Vorgehensweisen der biologischen Evolution auf die Entwicklung von Produkten zu übertragen, dabei Aktivitäten in der Produktentwicklung aus evolutionärer Sicht zu beschreiben und zu realisieren und daraus resultierende Tätigkeiten mit Hilfe geeigneter Rechnersysteme zu unterstützen.

Schlagworte

Autogenetische Konstruktionstheorie
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...