« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Weiterbildungsmodell Fachkraft für erneuerbare Energietechnik im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Handwerk
Projektbearbeiter:
Dipl.-Päd. Mandy Pätzold, M.Eng. Dipl.-Ing. Andreas Schuh, Charles Bittrich
Projekthomepage:
Finanzierung:
EU - Sonstige ;
Weiterbildungsmodell Fachkraft für erneuerbare Energietechnik im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Handwerk
Wir bringen die Weiterbildung von SHK Fachkräften im Bereich der Erneuerbaren Energien voran!

Die Branche der Erneuerbaren Energien (EE) ist ein verlässlicher Jobmotor. Angesichts der weltweiten Klimaschutzprogramme ist auf Arbeitsplätze in diesem Bereich auch in Zukunft Verlass. Deutschland rechnet bis 2020 mit ca. 500.000 Stellen in diesem Segment. Nicht alle Regionen und Berufsfelder profitieren hier gleichmäßig. Knapp 32% der derzeitigen Stellenangebote richten sich an Handwerker, Facharbeiter und Techniker. Bedarf besteht bei den Unternehmen v. a. in den Bereichen Service, Montage, Planung und Beratung. SHK-Betriebe sind in dem für die Nutzung Erneuerbarer Energien wichtigsten Gebiet, der Wärmeversorgung, tätig. Um Kunden umfassend zu beraten, sind spezielles Wissen, verlässliche Erfahrungswerte und in der Folge fundiert ausgebildete Fachkräfte notwendig und gefragt.

Gemeinsam mit verschiedenen europäischen Partnern hat das Projektteam 10 Module sowie ein vorbereitendes E-Learning entwickelt. Dieses komplexe Weiterbildungsmodell unterstützt SHK-Handwerker und Meister sowie Techniker und Ingenieure, das Aufeinanderwirken verschiedenster Maßnahmen im Bereich der regenerativen Wärmeversorgung entsprechend dem neuesten Stand der Technik einzuschätzen. Die entwickelten Module werden in 4 Pilotseminaren getestet (Berlin, Hamburg, Bulgarien, Polen). Die ausgebildete Fachkraft für Erneuerbare Energien und Technologien im SHK-Handwerk verfügt über grundlegende sowie vertiefte Kenntnisse in folgenden Bereichen:

-        Solarthermie
-        Photovoltaik
-        Kraft-Wärme-Kopplung
-        Wärmepumpe
-        Biomasse
-        Erneuerbare Energien (EE)

Auf europäischer Ebene wird die übergreifende Anerkennung der Weiterbildung angestrebt.  

Es ist der richtige Zeitpunkt für eine Weiterbildung im Bereich der EE!

Dem Fahrplan für erneuerbare Energien in Europa ist zu entnehmen, dass 20% als Ziel für den Gesamtanteil von Energie aus erneuerbaren Energiequellen gelten.

Die Richtlinie zur Förderung von erneuerbaren Energiequellen fordert explizit in Artikel 13 Absatz 3 eine bestimmte Qualifikation der Installateure in den Bereichen Solartechnik (Solarthermie und Photovoltaik), Geothermie und Biomasse. Die Mitgliedsstaaten sind verpflichtet, bis Ende 2012 ein gleichmäßiges System der Qualifizierung von Installateuren einzuführen. 

Die Richtlinie fordert weiterhin den Zielwert für den Anteil von Energie aus erneuerbaren Quellen am Endenergieverbrauch von 5,8% im Jahr 2005 auf 18% im Jahr 2020 zu steigern. Dabei spielt der Wärmesektor eine entscheidende Rolle, da hier ca. 50% des Endenergieverbauchs anfallen.

Schlagworte

Biomasse, E-Learning, Erneuerbare Energien, Handwerk, Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik, SHK, Solarthermie, Weiterbildung, Wärmepumpe, regenerative Energien
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...