« Projekte
VIERforES - Virtuelle und Erweiterte Realität für höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit von "Embedded Systems" Materialflusstechnik / Logistik
Projekthomepage:
Finanzierung:
Bund;
Logistikprozesse und Zustände von Ladungsträgern und Sendungen werden zunehmend durch eingebettete Systeme gesteuert und überwacht. Dabei ist davon auszugehen, dass der Einsatz eingebetteter System mittelfristig stark zunehmen wird, wodurch die Fülle an zu verarbeitenden Daten und Informationen entlang der Logistik-Prozessketten weiter anwachsen wird. Problematisch ist dabei die fast vollständige räumliche Distanzierung von realen Objekten und den über diese verfügbaren Informationen. Die funktechnische Identifikation eines Behälterinhalts ohne Öffnung des Behälters führt beispielsweise zu einer deutlichen Zeitersparnis, reduziert aber die Möglichkeit des Reagierens auf eine eventuelle Abweichung im Sollzustand der Ware. Informationen und Warnungen gelangen erst ab einer bestimmten vordefinierten Kritikalitätsstufe auf die Ebene menschlicher Entscheidungen, weil die Systeme zuvor versuchen, Probleme selbststeuernd zu lösen. Die Beteiligung autonomer Technik an Entscheidungsprozessen führt also im Nebeneffekt zu einer Intensivierung der Probleme und Risiken innerhalb der Logistik-Prozesse.  

Dem jeweiligen Operator im Leitstand, am Betriebsmittel oder an der Ware muss situationsbezogen die Entscheidungssituation visualisiert werden, die echtzeitnah z.B. die Unsicherheiten von verwendeten RF-Verfahren und von lokalen Logiken der Embedded Systems mit berücksichtigt. Um Entscheidungsprozesse zu vereinfachen und zu unterstützen sind intuitive Visualisierungen unter Einbeziehung aller verfügbaren Prozessdaten (Sollprozess Auftrag, Intralogistik und Verkehrsmanagement) am mobilen Objekt (Ware, Betriebsmittel) und am Leitstand anzubieten, um die Berechenbarkeit der autonom wirkenden Logistikobjekte zu erhöhen. Dafür werden im Rahmen des Teilprojektes Materialflusstechnik / Logistik bestehende Konzepte zum Einsatz von intelligenten Ladungsträgern auf national und international wirkenden Logistik-Knoten evaluiert und im Sinne eines integrierten Sicherheitsmanagement-Konzepts mit den Schwerpunkten Safety (funktionelle Sicherheit im Sinne von Schutz vor Personen- und Sachschäden) und Security (Integrität und Informationssicherheit) weiterentwickelt.

Schlagworte

Embedded Systems, Logistikprozess, Safety, Security, Supply Chain, Visualisierung, intelligenter Ladungsträger
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...