Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Untersuchung der Ventilationsdrehmomente von Strömungswandlern

Projektbearbeiter:
D. Surek, S. Stempin, M. Reinsdorf
Finanzierung:
Industrie;
Strömungswandler werden als Getriebe, als Kupplung oder als Retarder ausgeführt. Sie erlauben die Drehzahlstellung im gesamten Betriebsbereich von Null bis zur Maximaldrehzahl.
Die Wirkungsweise von Strömungswandlern basiert auf der Eigenschaft von Fluiden in einen Strömungskreislauf Geschwindigkeitsenergie zu übertragen.

Zur Untersuchung eines Strömungswandlers wird ein Antriebsmotor und ein Abtriebsmotor zur Imitation der Abtriebsseite benötigt. Beide Drehstromasynchronmotoren wurden über Frequenzumrichter gespeist. Durch verstellen der Frequenz wird die erforderliche Drehzahl eingestellt. Zur Messung der Drehmomente werden zwischen das Strömungsgetriebe und die beiden Elektromotoren je eine Drehmomentmesswelle eingebaut.

Voraussetzung für eine genaue Messung der Drehmomente ist die fluchtende Verbindung der einzelnen Baugruppen auf der Pumpenseite und auf der Turbinenseite bestehend aus Strömungswandler, Drehmomentmesswelle und Motor. Es muss eine optimale Drehmomentübertragung ohne Wellenversatz gewährleistet werden.

Schlagworte

Strömungsgetriebe, Strömungswandler

Kontakt

Prof. Dr. habil. Dominik Surek

Prof. Dr. habil. Dominik Surek

Fluid-Pumpentechnik

Standort Merseburg

Geusaer Str.

06217

Merseburg (Saale)

Tel.+49 3461 462929

Fax:+49 3461 462965

dominik.surek@hs-merseburg.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...