« Projekte
Untersuchung zur Reduzierung von Anschlaglasten von Transportpaletten in Flugzeugen
Finanzierung:
Haushalt;
Wenn schwere Lasten auch mit relativ geringer Geschwindigkeit auf Festanschläge stoßen, kann es zu Schäden in der Struktur, besonders bei Flugzeugen, kommen. Ziel des Projektes ist es neue Dämpfungsmaterialien und Gebilde für Transportcontainer zu entwickeln um Schäden an Fracht und Beförderungssystemen einzudämmen bzw. zu vermeiden. Für Transportcontainer wurden aus verschiedenen Kunststoffen verschiedenartige Dämpfungsprofile konstruiert und im Rapid Prototyping angefertigt. Diese neuartigen Profile wurden in Belastungsversuchen getestet. Nach Auswertung der Versuche wurden die Materialien mit den besten Eigenschaftswerten ausgewählt. Es sollen im nächsten Schritt  Profile hergestellt  und in die Transportcontainer eingebaut werden, um in Dauertests die Eignung zu prüfen.

Anmerkungen

In Zusammenarbeit mit dem FBZ e.V. Arbeitskreis PoVEnt, An-Institut der Hochschule Merseburg und der Firma Airbus, Hamburg.

Schlagworte

Kunststoffe, Rapid Prototyping, Transport, Vakuumgießen
Kontakt

Dipl.-Ing. Dietmar Glatz

Hochschule Merseburg

Ingenieur- und Naturwissenschaften

Geusaer Str .88

06217

Merseburg (Saale)

Tel.+49 3461 462802

Fax:+49 3461 462017

dietmar.glatz(at)hs-merseburg.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...