« Projekte
Untersuchung der genetischen Variabilität einer einheimischen Wildbienen-Population
Projektbearbeiter:
K. Neumann
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die Populationsstruktur und genetische Variabilität einer heimischen, solitären Wildbiene soll unter Ausnutzung von Mikrosatelliten als genetischen Markern analysiert werden. Für die geplanten Untersuchungen wurde die Rote Mauerbiene, Osmia rufa, gewählt, eine in Sachsen-Anhalt weit verbreitete Megachilide.Die Nutzung von Mikrosatelliten als genetische Marker stellt eine sehr elegante Methode zur Untersuchung der Populationsstruktur dar. Mikrosatelliten sind kodominante Marker, welche beide Allele eines Locus nachweisen. Sie sind daher für Populationsanalysen sehr gut geeignet.Die Entwicklung der Mikrosatelliten umfaßt die Isolation der Marker und die Konstruktion geeigneter Primer. Es soll nach Di-, Tri- und Tetranukleotid-Satelliten gesucht und 10 15 Primerpaare für geeignete Mikrosatelliten entwickelt werden. Im zweiten Teil der Untersuchungen sind dann Stichproben verschiedener Populationen aus Sachsen-Anhalt zu typisieren und genetisch zu charakterisieren. Die Bewertung der Populationsstruktur soll durch Vergleiche mit ausgewählten Stichproben aus dem Bundesgebiet erfolgen, welche zu diesem Zweck ebenfalls zu typisieren sind.

Schlagworte

Mauerbiene, rote
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...