« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Transregio-SFB "Das active Gehör". Teilprojekt "Interaktion von bootom-up- und top-down-Prozessen bei der corticalen Verarbeitung frequenzmodulierter Signale
Projektbearbeiter:
Eike Budinger
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
In diesem Projekt sollen die neuronalen Grundlagen der Interaktion von bottom-up- und top-down-Prozessen beim aktiven Hören aufgeklärt werden. Hierbei wird ein eingeführtes Tiermodell (Wüstenrennmaus) und eine Reizklasse (frequenzmodulierte Töne) verwendet, für deren Verarbeitung unsere Vorarbeiten die Rekrutierung beider Arten von Prozessen bereits gezeigt haben (Ohl et al., Nature, 2001). Die Aufklärung der neuronalen Grundlagen der Interaktion beider Prozesse soll durch die in geeigneter Weise durchgeführte Zusammenführung verschiedener anatomisch-physiologischer und verhaltenswissenschaftlicher Methoden erreicht werden.Zwei Elementarprozesse des aktiven Hörens sind die Konstitution eines Hörobjektes und dessen Selektion für den Wahrnehmungsprozess. Während der erstgenannte Prozess wahrscheinlich zum großen Teil "automatisch ablaufende" Subprozesse rekrutiert, die - neuronal betrachtet - von den Erregungsmustern des sensorischen Epithels zu neuronalen Repräsentationen in zentraleren Teilen des Hörsystems führen ("bottom-up"), spielen beim zweitgenannten Prozess noch wenig verstandene Subprozesse eine Rolle, die in Abhängigkeit von der momentanen Wahrnehmungssituation (etwa bedingt durch selektive Aufmerksamkeit oder zurückliegende Lernerfahrungen) auf diese Repräsentation rückwirken ("top-down"). Ziel dieses Projektes ist es, anhand einer bestimmten Signalklasse, nämlich linear frequenzmodulierter (FM) Töne, und durch Wahl geeigneter Verhaltensparadigmen (a) neuronale Korrelate dieser beiden Prozesse zu identifizieren und zu differenzieren, sowie (b) die anatomischen und physiologischen neuronalen Grundlagen des Ineinandergreifens dieser beiden Prozesse zu erforschen.

Schlagworte

Learning, bottom-up modulation, cognition, neuronal plasticity, top-down modulation
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...