« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Therapeutisches Drug Monitoring (TDM) von Ceftolozan
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Ceftolozan ist ein neueres Antibiotikum aus der Klasse der Cephalosporine. Es wird in Deutschland als Kombinationspräparat zusammen mit dem ß-Lactamaseinhibitor Tazobactam unter dem Namen Zerbaxa® für die parenterale Anwendung vertrieben. Es ist zur Zeit zugelassen für die Behandlung komplizierter intraabdominaler Infektionen, akuter Pyelonephritis und komplizierter Harnwegsinfektionen. Ceftolozan wirkt bakterizid über eine Hemmung der Zellwandsynthese und ist wirksam gegen verschieden Gram-negative wie Gram-positive Keime. Die empfohlene Dosis für Patienten mit normaler Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance > 50 ml/min) ist 1g Ceftolozan / 0,5 g Tazobactam alle 8 h als einstündige intravenöse Infusion. Eine Dosisanpassung ist bei mittlerer bis schwerer Niereninsuffizienz und bei Dialysepatienten notwendig. Daher ist Therapeutisches Drug Monitoring (TDM) zur Erhöhung der Therapiesicherheit- und Effizienz empfehlenswert. Im Institut für Klinische Pharmakologie wird ein Messverfahren zur Bestimmung von Ceftolozan in Patientenplasma mittels HPLC-UV entwickelt und validiert. Auf die simultane Bestimmung von Tazobactam wird verzichtet, da es aufgrund seiner vernachlässigbaren antimikrobiellen Aktivität keinen direkten Einfluss auf den therapeutischen Erfolg hat. Nach Abschluss der Validierung steht das Verfahren zur routinemäßigen Messung in Patientenproben zur Verfügung.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...