« Projekte
Simulation von mischreibungsbeanspruchten Verbrennungsmotoren-Pleuellagerungen unter Berücksichtigung von elasto-dynamischen Rückwirkungen
Projektbearbeiter:
MSc S. Schmidt, L. Bobach
Finanzierung:
Haushalt;
Kurbeltriebe in Hubkolben-Verbrennungsmotoren sind aufgrund der stoßartig wirkenden Gasdrücke und der ungleichförmigen Geschwindigkeitsverläufe hohen dynamischen Beanspruchungen unterworfen. Zur drehbeweglichen Anbindung der Pleuelstange an die Kurbelwelle (Pleuellager) und an den Kolben (Augenlager) werden in der Regel hydrodynamische Radialgleitlager eingesetzt. Die Beanspruchung dieser Lagerungen setzt sich aus den im Verbrennungsraum wirkenden Gasdrücken und den dynamischen Trägheitskräften aufgrund der Kurbeltrieb-Kinematik sowie elasto-hydrodynamischen Wechselwirkungen der Lagerungen untereinander zusammen. Aufgrund der hohen dynamischen Beanspruchungen laufen die Lagerungen teilweise im verschleißbeanspruchten Gebiet der Mischreibung. Optimale Auslegungen dieser Lagerungen erfordern entsprechend leistungsfähige Simulationsprogramme.Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Simulationssoftware, in der mittels einer Mehrkörpersimulation (MKS) die Kurbeltrieb-Kinematik, die Ankopplung an ein elastisches Pleuel und die Hydrodynamik des mischreibungsbeanspruchten Gleitlagers gekoppelt sind.

Schlagworte

Gleitlager, Kurbeltrieb, MKS, Mehrkörpersimulation, Mischreibung, Pleuellager, instationär
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...