« Projekte
Simulation der Alterung von Feuerwehr-Schutzkleidung durch ausgewählte Belastungssituationen
Projektleiter:
Finanzierung:
Bund;
Zielstellung des Forschungsvorhabens war, nachzuweisen, inwieweit sich die Schutzeigenschaften von Feuerwehr-Schutzkleidung durch Alterungsprozesse verändern können. In die Untersuchungen wurden verschieden konfektionierte Feuerwehr-Schutzkleidung (Feuerwehrüberjacken) und Materialproben, die vom Lagenaufbau der konfektionierten Kleidung entsprachen, einbezogen. Da Alterungsprozesse durch eine Vielfalt von Parametern beeinflusst werden und eigentlich Langzeitprozesse darstellen, mussten diese im Rahmen der Realisierung des Vorhabens simuliert werden. Das bedeutete, dass die Vielzahl der Einfluss habenden Parameter reduziert und der Alterungsprozess insgesamt zeitlich gestaffelt und gerafft abzulaufen hatte. Die Alterungsprozesse und ihre zeitliche Abfolge wurden simuliert durch thermische, mechanische sowie Reinigungsprozesse der sachgemäßen und der unsachgemäßen Art. Entwickelt wurde ein Auswerteverfahren zum Nachweis geringfügiger Veränderungen des thermischen Verhaltens von Materialien, wie sie möglicherweise durch Alterungsprozesse auftreten können. Im Ergebnis der simulierten Alterungsprozesse wurden die belasteten Materialien noch hinsichtlich ihres Zug-Dehn-Verhaltens untersucht und bewertet. Im Ergebnis der Untersuchungen kann konstatiert werden, dass durch die bei den Untersuchungen angewandten Methoden der Alterung die erwarteten negativen Auswirkungen in Bezug auf die thermischen Eigenschaften ausblieben, statt dessen sogar Verbesserungen im thermischen Verhalten der Materialien der Feuerwehr-Schutzkleidung nachweisbar waren.

Schlagworte

Belastung, mechanisch
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...