« Projekte
Retrospektive Analyse zur longitudinalen Evaluation rechtsventrikulärer Druckverhältnisse bei Patienten mit operativ korrigierter Fallot-Tetralogie - Teilprojekt: "Statistische Analyse"
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Das Forschungsprojekt "Retrospektive Analyse zur longitudinalen Evaluation rechtsventrikulärer Druckverhältnisse bei Patienten mit operativ korrigierter Fallot-Tetralogie" wurde von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg/dem Universitätsklinikum Heidelberg etabliert. Die Datenaufbereitung, Datenanalyse und statistische Auswertung erfolgt am Lehrstuhl für Betriebliches Informationsmanagement.

Im Rahmen des Teilprojektes "Statistische Analyse" werden Patientendaten von Kindern mit Fallot-Tetralogie analysiert. Im Fokus steht insbesondere die Analyse von Daten aus Herzkathetheruntersuchungen und Echokardiographien:

  1. Es wird untersucht, ob Echokardiographien hinreichend genaue Messungen des rechtsventrikulären Herzdrucks erlauben, um zukünftig die aufwändigere und für Patienten unangenehmere Druckmessung mit Herzkathethern ersetzen zu können. 
  2. Es wird der Einfluss verschiedener Fakoren (bspw. Pulmonary-Systemic Flow Ratio, Hypoplasie und verschiede Arten von Pulmonalarterienstenosen) auf den prä-operativen, intra-operativen und post-operativen rechtsventrikulären Herzdruck untersucht.
  3. Es wird analysiert, inwiefern sich der post-operative rechtsventrikuläre Herzdruck im Zeitverlauf verändert.

Schlagworte

Datenanalyse, Datenaufbereitung

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...