« Projekte
Reinfektion in congenitalen Infektionen mit dem Zytomgealievirus
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Das Zytomegalievirus ist ein Herpesvirus, das vorallem bei Feten zu schweren Beeinträchtigungen, wie Gehirnschädigungen und Taubheit, bis hin zum Tod führen kann.

Über die Evolution des Zytomegalievirus im Wirt ist noch wenig bekannt. Allerdings hat man festgestellt, dass in manchen Neugeborenen die Virenpopulation sehr stabil, in manchen aber sehr variabel sind. Mit Hilfe von populationsgenetische Methoden möchten wir herausfinden, ob Reinfektion eine Erklärung für die aufgefundene Variabilität sein könnte.

Schlagworte

..., Schlagwort1, Schlagwort2, Schlagwort3
Kontakt