« Projekte
Referenzkorpus Frühneuhochdeutsch (1350-1650)
Projektbearbeiter:
Dr. Leipold, Dr. Weinert
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Es wird ein Referenzkorpus für die frnhd. Sprach­stufe im Rah­men des Korpus historischer Texte des Deutschen (ehemals Deutsch Diachron Digital‛) erstellt, in dem hochdeutsche Sprachdenkmäler (auch die im norddt. Sprach­raum entstandenen) des spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Abschnitts von ca. 1350 bis 1650 in strukturierter Auswahl zusammen­gefasst, digital verfügbar transkribiert, lemmati­siert sowie grammatisch annotiert werden; die Auswahl ist durch die Kategorien Raum, Zeit, Textbereich, Überlieferungsform strukturiert. Ziel ist eine hinlänglich umfangreiche, verlässliche und hand­schriften-/druckausgabengetreue Datenbasis des Frnhd., die bisher in einem solchen Umfang nicht mögliche Recher­chen zur Historiolinguistik erlaubt; es wird zudem als Arbeitsinstrument für die mediävistische und Frühneuzeitforschung nutzbar sein. Das Projekt schließt an die bereits laufenden Referenzkorpusprojekte Altdeutsch‛ und Mittelhoch­deutsch‛ an. Alle Texte werden als Volltexte (bis zu 40% aller Korpustexte) bzw. in einem Umfang von bis zu 20.000 Wortformen transkribiert und gemäß einem den anderen Referenzkorpora gemeinsamen STTS-nahen Annotationsstan­dard aufbereitet und in das XML-Standoff-Format PAULA über­führt und über die linguistische Datenbank ANNIS verfügbar gemacht.

Kooperationen im Projekt

Kontakt
Prof. Dr. Hans-Joachim Solms

Prof. Dr. Hans-Joachim Solms

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Philosophische Fakultät II

Institut für Germanistik

Ludwig-Wucherer-Str. 2

06108

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5523610

Fax:+49 345 5527067

solms(at)germanistik.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...