« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Reden über Alles und Nichts? Zum Stellenwert lebensweltlicher Äußerungen in pädagogischen Weiterbildungen
Projektleiter:
Finanzierung:
Haushalt;
Gegenstand des Dissertationsvorhabens ist die lebensweltliche Rückbindung von Weiterbildungsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte. Eine Öffnung von Lehr-Lern-Situationen für lebensweltliche Themen ist bereits seit den 1970er Jahren wiederholt Gegenstand didaktischer Konzeptionen und theoretischer Reflexionen (Tietgens 1981; Barz/Tippelt 2011), wird allerdings stark präskriptiv diskutiert. Ziel der konversationsanalytischen Untersuchung ist es, Doing Lebensweltorientierung in beruflichen Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte zu untersuchen. Wie wird Lebensweltliches zum Thema und wie wird Lebensweltliches als solches von den Beiteiligten ausgewiesen und bearbeitet? Welche Anforderungen und Konsequenzen für die Unterrichtskommunikation kommen mit dem Bezugnehmen auf Lebensweltliches zustande? Es gilt diejenigen Handlungspraktiken, strukturellen Anforderungen sowie kommunikative Aufgaben zu rekonstruieren, die mit dem Sprechen über Lebensweltliches in pädagogischen Weiterbildungen tatsächlich einhergehen.
Kontakt