Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

MODEXA

Projektbearbeiter:
Prof. Sundmacher, Dr. Mangold, Dr. Wulkow
Finanzierung:
Bund;
In dem interdisziplinären Verbundforschungsprojekt MODEXA sollen modell­gestützte Metho­den und Werkzeuge zur optimalen Planung von Experimenten mit dem Ziel der quantitativen Aufklärung der Struktur und Dynamik von Signal­trans­duktions­­­kaskaden entwickelt werden. Als biomedizinisch relevantes System wird die Signaltransduktion der unter genotoxischer Belastung induzierten NF-kappa B Regulation in Säugerzellen betrachtet. Es ist beabsichtigt, innovative experimentelle Techniken und neue systemtheoretische Methoden zu entwickeln, um gültige quantitative Modelle zur Beschreibung der NF-kappa B Signaltransduktion bei genotoxischer Belastung zu generieren. Unter Nutzung standardisierter Schnittstellen soll ein modular strukturiertes Software-Werkzeug, welches mathematische, informations- und anwendungstechnische Aspekte gleichermaßen berücksichtigt, entwickelt und anschließend kommerziell als MODEXA-toolbox vermarktet werden.

Schlagworte

Mathematische Modelle, NF-kappa B, Plannung von Experimente, Signal Transduktion

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...