« Projekte
Mikrobielle Eliminierung von Stickstoffverbindungen aus Klärschlämmen durch Denitrifikation unter Nutzung von Mineralölkohlenwasserstoffen
Projektleiter:
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Die angestrebte Anwendung von Klärschlamm/Kompost-Mischsubstraten im Landschaftsbau und Landbau wird heute wesentlich durch zu hohe Gehalte an löslichen anorganischen Stickstoffverbindungen und Belastungen mit Mineralölkohlen-wasserstoffen eingeschränkt. Denitrifizierende und kohlenwasserstoffoxidierende Bakterien können diese Verbindungen zu Stickstoff, Kohlendioxid und Wasser abbauen.
Ziel des Forschungsprojektes ist es, Mikroorganismen zu isolieren, die Kohlenwasserstoffe anaerob unter Nutzung von Nitrat als terminalen Wasserstoffacceptor abbauen können. Dieser Prozeß ist in der Fachliteratur nicht belegt.
Im Rahmen eines umfassenden Screening-Programmes sollen Bakterien mit den entsprechenden physiologischen Leistungen gefunden werden. Es sollen der Kohlenwasserstoffabbau an C2-C30 Substanzen, BTX-Verbindungen und chlorierten KW analysiert und die Abbauleistungen der Mikroorganismen optimiert werden.
Im natürlichen Substrat ist die Wechselwirkung mit autochthoner Mikroflora und der Einfluß anderer C-Quellen auf die Abbaugeschwindigkeit der Kohlenwasserstoffe zu überprüfen.
Verfahrenstechnische Untersuchungen in Fermentoren dienen der Vorbereitung zur Züchtung von Massenkulturen, die zur Animpfung in Kompostierungsanlagen des Landes Sachsen-Anhalt genutzt werden sollen.

Schlagworte

komKompostierung
Kontakt
Martin Wagner

Martin Wagner

MicroPro GmbH

Mikrobiologisches Labor Gommern

Magdeburger Str. 26b

39245

Gommern

Tel.+49 39200 70310

Fax:+49 39200 70312

info@micropro.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...