« Projekte
Methagene - Large-scale methane measurements on individual ruminants for genetic evaluations
Projekthomepage:
Finanzierung:
EU - COST;
Viehbestände und dabei insbesondere Wiederkäuer sind für einen beachtlichen Anteil des weltweit ausgestoßenen Methangases verantwortlich. Vorläufige Daten weisen darauf hin, dass die Menge der Methanemission durch genetische Selektion innerhalb der Tierbestände verringert werden könnte. Für künftige Datensammlungen ist es aber erforderlichen, das Vorgehen und die Methoden auf transnationaler Ebene abzusprechen. Daher haben sich Forscher in der COST Action METHAGENE zusammengeschlossen, um die diesbezügliche wissenschaftliche und technische Forschung zu koordinieren.

Schlagworte

Methan, Wiederkäuer
Kontakt
Prof. Dr. Hermann H. Swalve

Prof. Dr. Hermann H. Swalve

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Naturwissenschaftliche Fakultät III

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Theodor-Lieser-Str. 11

06120

Halle (Saale)

Tel.+49 345 5522320

Fax:+49 345 5527105

hermann.swalve(at)landw.uni-halle.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...