« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Mental Accounting bei der Erstellung und Interpretation des Jahresabschlusses
Projektbearbeiter:
Rahel Owsianski
Finanzierung:
Haushalt;
Die Theorie des Mental Accountings besagt, dass Individuen sämtliche anfallende Einnahmen und Ausgaben gedanklich in Kategorien einteilen und dadurch mentale Konten bilden, um Entscheidungen zu treffen. Individuen werden demnach bei ihrer Entscheidungsfindung durch die Kategorisierung der anfallenden Einnahmen und Ausgaben beeinflusst. In Bezug auf die Erstellung und Interpretation des Jahresabschlusses könnte dies bedeuten, dass Manager und Jahresabschlussadressaten bei ihren Entscheidungen bezüglich der Einschätzung des Jahresabschlusses eine fehlgeleitete Bewertung vornehmen. Es ist allerdings noch immer unklar, wie sich das Mental Accounting bei der Erstellung und Interpretation des Jahresabschlusses auswirkt. Dementsprechend soll untersucht werden, inwieweit eine Beeinflussung beider Parteien gegeben ist. Dies soll methodisch durch empirische Studien, Experimenten und verbal-analytischen Untersuchungen stattfinden.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...