« Projekte
On-line-Fehlerüberwachung beim MAGM-Dünnblechschweißen durch Fuzzy-Control
Projektbearbeiter:
G. Neubert, F. Puder
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Ein wesentliche Schwachstelle für das Automatisieren des Schweißens ist, dass Überwachungsgrößen für eine Qualitätssicherung während des ablaufenden Schweißprozesses nicht oder nur eingeschränkt verfügbar sind. Ziel des Forschungsvorhabens war es daher, am Beispiel des MAG-Dünnblechschweißens solche Überwachungsgrößen im Ergebnis einer tiefgründigen Analyse der Schweißprozesssignale zu definieren sowie auf ihre Eignung für die automatische Qualitätsbeurteilung zu untersuchen. Das Forschungsergebnis ist durch Überwachungsgrößen gekennzeichnet, die Veränderungen der Nahtqualität über die analysierten Zusammenhänge zwischen Signalverhalten und Schweißnahtqualität sofort und in guter Qualität anzeigen. Die Forschungsergebnisse sind für die Realisierung einer schweißprozessbegleitenden automatischen Qualitätssicherung von grundlegender Bedeutung. Direkte Anwendungsmöglichkeiten bestehen bei der MAG-Dünnblechschweißung. Die Analysenmethodik ist auf weitere Schweißverfahren und Anwendungsfälle übertragbar.

Schlagworte

Fuzzy Control, MAG-Schweißen, online Fehlerüberwachung
Kontakt
Dr.-Ing. Manuela Zinke

Dr.-Ing. Manuela Zinke

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Maschinenbau

Institut für Werkstoff- und Fügetechnik

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6718513

Fax:+49 391 6712037

manuela.zinke(at)ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...