« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
LICA - Weiterentwicklung und praktische Realisierung des Llinear-Interpolation-Algorithmus der Zeitsynchronisation für Netzerk-Performance Messungen
Finanzierung:
Bund;
Das Projekt Lica soll das Verfahren der linearen Interpolation unter Verwendung des Improved Cristian Algorhthm, beschrieben in der Patentanmeldung EP2627040 erproben und weiterentwickeln. Die Erfindung beschreibt die Methode des Eliminierens von systematischen Fehlern der Einwegverzögerung (OWD) Messungen in Computernetzen. Die Grundidee des Patents beruht auf der Anwendung einer linearen Interpolation der Zeitverschiebungen von zwei Rechneruhren, berechnet an zwei unterschiedlichen Zeitpunkten mittels des Improved Cristian Algorithms. Dadurch kann ein wesentlicher systematischer Fehler bei der Berechnung des OWD weitgehend Eliminiert werden. Dieser systematische Fehler ist tritt immer wegen der Unvollkommenheit die Systemuhren an den modernen Computern (einer der Uhren laufen langsamer und andere schneller ist) auf.
Die Grundidee für die Weiterentwicklung ist in eine Implementierung des in der Patentanmeldung beschriebenen Verfahrens in das Tool zur hochgenauen Analyse der Netzwerk-Performance namens LTest. Die aktuelle Version von LTest kann die Netzwerkverzögerung für jedes einzelne Datenpakt mit einer Durchsatzrate von bis zu 10 Gbits/s erfassen. Es wird erwartet, dass durch die Implementierung des Verfahrens die Güte von OWD-Messungen von 10^-5 auf 10^-8 erhöht wird.

Schlagworte

Dienstgüte, Network Performance, OWD-Messungen

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...