Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Die Kreisgräben der Makroregion/Der endneolithische/frühbronzezeitliche Kreisgraben von Pömmelte, Lkrs. Schönebeck

Projektbearbeiter:
André Spatzier MA
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;

Die in der ersten Projektphase sondierten Kreisgrabenanlagen datierten z.T. in das 4. Jtd v.Chr. (Tricherbecherzeit) andere an den Beginn der Frühbronzezeit, an das Ende der Frühbronzezeicht und in die Späte Bronzezeit. Kreisgrabenanlagen sind somit eine lang tradierte Heiligtumsform in Mitteleuropa. In dieser zweiten Projektphase wird gemäß den Zielen der Forschergruppe DFG-FOR550, die Anlage von Pömmelte, Lkrs. Schönebeck vollständig untersucht. Sie markiert den Beginn der Früphbronzezeit und ist gleichzeitig mit den Hauptausbauphasen von Stonehenge, mit dem es - bis auf die Verwendung von Steinachitektur viele Gemeinsamkeiten teilt. 

Anmerkungen

Folgeprojekt von BE 2605/3-1 u.2

Schlagworte

Archäologie von Kult und Religion, Frühe komplexe Gesellschaften, Genese der Bronzezeit, Henge-Monumente, Totenritual

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...