« Projekte
Komplexitätstoleranz als pädagogisch psychologisches Persönlichkeitsmerkmal
Projektbearbeiter:
Matthias Radant
Finanzierung:
Haushalt;
Mit einer Serie von Studien sollen die Bedingungen des Verhaltens von SchülerInnen und StudentInnen in komplexen, neuen, ungewissen oder mehrdeutigen Situationen untersucht werden. Ausgangspunkt der Untersuchungen ist hierbei die Komplexitätstoleranz: die Bewertung komplexer Situationen als Herausforderung, Bedrohung oder Notwendigkeit. Es ist anzunehmen, dass die Komplexitätstoleranz eine wichtige Rolle bei der Erklärung des Verhaltens in komplexen Situationen spielt. Im Rahmen dieses Projektes werden Skalen zur Messung der Komplexitätstoleranz entwickelt, anschließend wird überprüft, inwieweit sich dieses Merkmal zur Vorhersage von Verhalten in verschiedenen komplexen Situationen eignet.

Schlagworte

Ambiguitätstoleranz, Bedürfnis nach Geschlossenheit, Bedürfnis nach Struktur, Komplexität, Komplexitätstoleranz, Ungewissheitstoleranz
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...