« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
InspektoKopter
Projektbearbeiter:
Falk Schmidsberger
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Im Rahmen des FuE-Projekts InspektoKopter soll unter Verwendung eines unbemannten Luftfahrzeuges, ein modular aufgebautes Prüfsystem und ein neuartiges Verfahren zur Außen-Inspektion von Windenergieanlagen-Rotorblättern entwickelt werden, welches eine sichere und zuverlässige Alternative zur manuellen Prüfung darstellt. Als Ausgangspunkt dient dem FuE-Projekt ein bereits vorhandenes Multikoptersystem, welches durch Modifikation für den Einsatz an Windenergieanlagen optimiert wird. Zur Beurteilung der Strukturbeschaffenheit der WEA-Rotorblätter ist die Entwicklung eines geeigneten optischen Inspektionsverfahrens unter Einsatz geeigneter Kamera-/Sensortechnik geplant. In Ergänzung dazu ist eine Analysesoftware zur Identifikation von Schadensbildern, Interpretation der Sensordaten sowie der Visualisierung und Archivierung der Fitness von Rotorblättern zu erstellen. Durch die entwickelte Auswertungssoftware sollen mit Hilfe der Detektionsmethoden Oberflächenschäden (Risse) oder Materialermüdung qualitativ und quantitativ lokalisierbar werden. Die Herausforderung besteht in der Aggregation einzelner Sensoraufnahmen, bestehend aus Bildfolgen und Tiefenbildscans, in einem automatischen Workflow zur Erstellung eines komplexen 3D-Modells des Rotorblattes unter den besonderen Scanbedingungen mit einem Multikopter. Zur Gewährleistung der Reproduzierbarkeit der Prüfung ist eine Automatisierung der Befliegung mit dem entwickelten Multisensorsystem vorgesehen, die neuartige Navigationstechnologien erfordert. Es wird eine Softwarelösung entwickelt, mit der optische Messergebnisse nutzerfreundlich analysiert und annotiert werden können sowie einen Vergleich von Inspektionsdaten in der Historie ermöglichen.

Schlagworte

Assistenzsystem, Flugroboter, Inspektion, Windenergieanlagen

Kooperationen im Projekt

Kontakt
Prof. Dr. Frieder Stolzenburg

Prof. Dr. Frieder Stolzenburg

HS Harz für angewandte Wissenschaften

FB Automatisierung und Informatik

Friedrichstr. 57-59

38855

Wernigerode

Tel.+49 3943 659333

fstolzenburg(at)hs-harz.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...