« Projekte
Gesetzeswirkungen bei der beruflichen Integration schwerhöriger, ertaubter und gehörloser Menschen durch Kommunikation und Organisation (GINKO)
Projektbearbeiter:
Thomas Groß, Sara Schröder, Andreas Weber, Ulrike Weber
Finanzierung:
Bund;
GINKO ist
  • ein gemeinsames Projekt der Verbände DSB und DGB
  • der Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit
  • kommunikativer Behinderung (FST) e.​V.
GINKO wird
  • Interessen und Möglichkeiten von Menschen mit Hörbehinderung im Arbeitsleben erfragen,
  • Daten und Fakten schaffen,
  • welche die Sozialpolitik wahrnehmen muss.
GINKO kann
  • Kommunikations- und Organisationsbarrieren identifizieren,
  • zeigen, wo das Sozialrecht hilft und wo noch nicht,
  • positive Beispiele aufzeigen,
  • Arbeitgeber informieren, was schwerhörige, ertaubte und gehörlose Menschen leisten können, wenn Teilhabe ernst genommen wird.
GINKO wird Umsetzungs-​Empfehlungen für die Politik erarbeiten.
Ihre persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen sind uns wichtig!

Schlagworte

Gesetzeswirkungen
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...