« Projekte
Geräuschgeregelter Dieselmotor
Projektbearbeiter:
Wilfried Henze, Karsten Hintz
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Geräuschgeregelter Dieselmotor
Akustik-Motorprüfstand
Heutige Personenkraftwagen mit Dieselmotoren zeichnen sich durch niedrige CO2-Emission (Kraftstoffverbrauch) und dynamisches Fahrverhalten aus. Der Dieselmotor hat jedoch im unteren Last- und Drehzahlbereich ein gegenüber den anderen Geräuschquellen dominierendes Verbrennungsgeräusch. Das Ziel des FVV-Forschungsprojektes ist es, einen geräuschgeregelten Dieselmotor zu entwickeln und somit die Geräuschabstrahlung positiv zu beeinflussen. Die Grundlage des geräuschgeregelten Dieselmotors bildet das körperschallbasierte Motormanagement. Mithilfe von Beschleunigungssensoren werden der Verbrennungsvorgang des Motors zylinderselektiv geregelt und auch die Geräuschemissionen erfasst. Als Geräusch-Bewertungskriterium wird die sogenannte Dieselnote verwendet. Die Dieselnote beschreibt hierbei die Lästigkeit des Geräusches.

Schlagworte

Dieselmotor, Einspritzung, Geräusch, Motormanagement, Verbrennung

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...