« Projekte
Gemeinschaftsstand Forschung für die Zukunft auf der Hannover Messe (08.-12.04.2013)
Projektbearbeiter:
Wolfgang Schramm, Reinhard König
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Universitäten und Hochschulen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen präsentierten sich erfolgreich vom 08. Bis 12. April in Zusammenarbeit mit Ihren Partnern auf der Hannover Messe 2013 auf dem Gemeinschaftsstand Forschung für die Zukunft (Halle 2 | Stand A38) im Bereich Research & Technology. Die sachsen-anhaltinischen Aussteller präsentierten Ihre Leistungsfähigkeit aus den Bereichen Maschinenbau, Industriedesign, Digital Factory, Mikrosystemtechnik und Energietechnik sowie Qualitätssicherung und -überwachung.  Auf rund 240.000 Quadratmetern präsentierten sich während der HANNOVER MESSE 6.550 Aussteller aus 62 Ländern, davon mehr als 50 Prozent aus dem Ausland. Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG: "Der ausgezeichnete Anmeldestand und die starke Beteiligung ausländischer Aussteller zeigen den hohen Bedarf nach globalem Austausch rund um die Zukunft der industriellen Produktion. Gerade aufgrund der aktuellen weltwirtschaftlichen Herausforderungen ist die HANNOVER MESSE für die ausstellenden Unternehmen so wichtig." 177 Aussteller vertraten das Partnerland Russland. Die meisten Aussteller kamen neben Deutschland aus China, Italien, der Türkei, Russland und Frankreich.  Besuchergewinnung und Kundenzufriedenheit das sind die Erfolgskriterien für das Besuchermanagement der HANNOVER MESSE. 2013 hieß das rund 6.000 nationale und internationale Partner für Besucherwerbung sowie rund 90 Medienkooperationen und zielgruppenspezifische Dialogmarketingkampagnen. Allein mit dem Besucher-Newsletter der HANNOVER MESSE wurden über 500.000 nationale und internationale Besucher und Interessenten angesprochen. Mit Öffnungsraten bis zu 46 Prozent und Klickraten bis zu 13 Prozent ermöglicht dieser Kanal einen höchst effizienten und zielgerichteten Fachbesucherdialog. Im neuen Besucherservice-Center im Information Center (IC) wurden 17 internationale Wirtschaftsdelegationen mit 800 Teilnehmern empfangen und betreut. Im Rahmen des HANNOVER MESSE Matchmaking-Services "Match & Meet" hat sich die Zahl der buchenden Kunden in dem hochkarätigen Global Business Netzwerk im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Es gab rund 4.000 Teilnehmer in 2013. Der Service "Match & Meet Online" ist ganzjährig verfügbar und bietet damit optimale Möglichkeiten zur Messevor- und -nachbereitung. Großen Anklang fanden auch die Technology Tours zu Themen wie Automation, Energy, GreenTech, Prozesseffizienz, Metropolitan Solutions und Industry in Motion. Pro Tour gab es zwei Führungen, je eine vormittags und nachmittags, sowie spezielle Sondertouren für Delegationen mit etwa 1.200 Teilnehmern insgesamt. Im Vorfeld der Messe wurde umfassend in den Medien wie Volksstimme, Generalanzeiger, Radio SAW, MDR Info und MDR-Fernsehen sowie unter www.forschung-fuer-die-zukunft.de über den Messeauftritt zur Hannover Messe informiert.   Fakultäten - Institute der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg stellten in Zusammenarbeit mit Ihren Partnern auf der Hannover Messe 2013 vom 08.-12.04. auf dem Gemeinschaftsstand Forschung für die Zukunft (Halle 2 Forschung und Technologie | Stand A38) aus:  
  • Kooperationsprojekt AutoMobilität der OVGU mit der IKAM GmbH
    Fakultät für Maschinenbau Institut für Mobile Systeme in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kompetenz in AutoMobilität IKAM GmbH

·         Das Formula Student Team der OvGU UMD Racing Rennwagen UMD-FS2013 Fakultät für Maschinenbau, Institut für Mobile Systeme
  • Mikrosystemtechnische Veredlung von dreidimensionalen Schaltungsträgern
    (MEMS on  MID)
    Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Stiftungsprofessur Aufbau- und Verbindungstechnik
  • Netzwerk Technologiekompetenz Fluss-Strom Fakultät für Maschinenbau in Kooperation mit dem ZPVP Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozeßinnovation GmbH Experimentelle Fabrik
  • Netzwerk InDiwa Fakultät für Maschinenbau in Kooperation mit dem ZPVP Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozeßinnovation GmbH Experimentelle Fabrik
  • PIPE Prozessindikatoren für die Produktentwicklung
    Fakultät für Maschinenbau, Institut für Maschinenkonstruktion, Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik

Schlagworte

Exhibition, Fair, Forschung, Hannover, Industrie, Innovationen, Messe
Kontakt
Dipl.-Ing. Michael Kauert

Dipl.-Ing. Michael Kauert

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Zentrale Einrichtungen

Technologie-Transfer-Zentrum

Universitätsplatz 2

39106

Magdeburg

Tel.+49 391 6758711

Fax:+49 6752 111

michael.kauert(at)ovgu.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...