« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Gebirgs- und Gebirgsrandzonen als Interaktionsgebiete von Nomaden und Seßhaften. Mikroregionale Untersuchungen zur Archäologie und Kulturgeschichte in Nord-Tadzhikistan
Projektbearbeiter:
Sören Stark
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Gebirgs- und Gebirgsrandzonen als Interaktionsgebiete von Nomaden und Seßhaften. Mikroregionale Untersuchungen zur Archäologie und Kulturgeschichte in Nord-Tadzhikistan
Tachta-Mazor-4. Hirtenstation (2949 m NN)
Bergnomadismus darf als ein klassisches Beispiel für die Anpassung menschlicher Landnutzung an ökologisch fragile Gebiete gelten, wobei periphere Hochweidegebiete als Sommerweiden und Tiefländer als Winterweiden zu einer dauerhaft lebensfähigen Form der Landnutzung kombiniert werden. Ein kombinierter Steppen-Hochgebirgs-Nomadismus ist für zahlreiche Regionen Mittel- und Zentralasiens charakteristisch und historisch tief verwurzelt.Im Fokus der Untersuchung steht eine naturräumlich komplexe Mikroregion im heutigen nördlichen Tadzhikistan mit einer ausgeprägten Vor- und Hochgebirgszone unmittelbar nördlich der Kammlagen des Turkestangebirges. Das Vorhaben untersucht auf der Grundlage archäologischer sowie unter Einbeziehung historischer und ethnographischer Daten die Differenzierung bergnomadischer Wirtschaftsformen als Teil der Nutzung natürlicher Ressourcen der Vor- und Hochgebirgszone und ihre Verflechtung mit weiteren, teilweise seßhaften Wirtschaftsformen innerhalb der umschriebenen Mikroregion. Dabei soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern sich pastoralnomadische Präsenz in der Gebirgszone archäologisch feststellen und klassifizieren läßt, welche Berührungspunkte sich zu anderen Raumnutzungsstrategien ergeben und welche langfristigen historischen Entwicklungen in Bezug auf die Siedlungs- und Wirtschaftsmuster innerhalb der Mikroregion ablesbar werden. Neben Fragen nach wirtschaftlichen Wechselwirkungen stehen auch solche nach Beeinflussung, Durchdringung und Abgrenzung der unterschiedlichen in der Mikroregion präsenten Kulturspektren.

Schlagworte

Archäologie, Mittelasien, Tadzhikistan, Turkestan-Gebirge, Zentralasien, vertikaler Nomadismus
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...