« Projekte
Sie verwenden einen sehr veralteten Browser und können Funktionen dieser Seite nur sehr eingeschränkt nutzen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. http://www.browser-update.org/de/update.html
Funktioneller Nachvollzug von physiologischen Gesangsstimmen durch stimmgestörte Personen
Projektbearbeiter:
Ulrike Nespital
Finanzierung:
Haushalt;
Untersucht wird der funktionelle Nachvollzug der physiologischen Gesangsstimme im Hinblick auf dessen Auswirkung auf die Sprechstimme. Darüber hinaus werden mögliche Zusammenhänge zur Musikalität und zur musikalischen Vorbildung erforscht.
Ziel der Studie ist es, den funktionellen Nachvollzug mithilfe akustischer und auditiver Analysen nachzuweisen und in einen Zusammenhang zu musikalischen Fähigkeiten zu stellen.

Inzwischen ist der Großteil der postulierten Zusammenhänge belegt worden. Es kann inzwischen als gesichert gelten, dass der funktionelle Nachvollzug wirksam ist.
Ein neues Ziel des weiter vorangetriebenen Projekts besteht darin, diese Effekte für die Therapie von Stimmstörungen nutzbar zu machen. In mehreren Studien zur Erstellung eines neuen Stimmtherapiekonzepts für Patienten mit funktionellen Stimmstörungen, welches insbesondere den Therapieerfolg bei Patienten mit geringer Musikalität verbessern soll, geht es um den Einsatz eines geeigneten Korpus (Musikstücke) für die Stimmstörungstherapie und den Nachweis von Therapie-Effekten unter variierten methodischen Bedingungen.

Schlagworte

Gesang, Musikalität, Spiegelneuronen, Stimmstörungen, Stimmtherapie, funktioneller Nachvollzug
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...