« Projekte
Frauen in der Wissenschaft
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Bislang kaum gewürdigt, hat die Hochschule Merseburg historisch bzgl. der Karrieremöglichkeiten von Frauen viel zu bieten. Die erste Rektorin an einer deutschen Universität war zuvor in Merseburg tätig aber auch weitere Wissenschaftlerinnen, die an der Hochschule Merseburg -
 oft in technischen Berufen - arbeiteten, sind bemerkenswert.

Aufbauend auf dieser historischen Grundlage kann eine einzigartige Präsentation bedeutender Wissenschaftlerinnen an der Hochschule Merseburg gelingen. Neben die historische Aufarbeitung tritt der Blick auf die aktuelle Situation: Mit Professorinnen und weiteren engagierten Wissenschaftlerinnen an der Hochschule Merseburg sollen (journalistische) Interviews geführt werden.
Ziel ist, durch die Darstellung von Wissenschaftlerinnen - unter anderem und insbesondere auch in den technischen Bereichen - dieses Tätigkeitsfeld 1) für weibliche Studierende attraktiver zu gestalten und 2) gerade weitere Frauen auch in diesen Bereichen an die hervorragend ausgerüstete und diversity- und familienfreundliche Hochschule Merseburg zu holen.

Der erste Teil des Projekts wurde bereits bewilligt - eine Fortsetzung ist für das Jahr 2016 geplant. Im Rahmen dee ersten teils der Untersuchung wird a) eine umfassende Übersicht über Wissenschaftlerinnen an der Hochschule Merseburg erstellt, historisch und aktuell. B) Zwei Biographien werden herausgegriffen und gründlich erarbeitet. C) Eine Ausstellung zu "Frauen in der Wissenschaft", die an einer anderen Universität bereits existiert, wird eingeladen und in Merseburg gezeigt - in Verbindung mit Begleitveranstaltungen

Schlagworte

Frauen, Merseburg, Soziale Arbeit, Wissenschaftlerinnen, technische und naturwissenschaftliche Bereiche
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...