« Projekte
Folgeantrag zur Forschungsförderung im Wilhelm-Roux-Programm Fördergrogramm 1 Juniorgruppe (FKZ 1/5); Verarbeitung von oxidativem Stress im Altersmyokard: Grundlagen für Optimierung herzchirurgischen Managements in alten Patienten
Finanzierung:
Bund;
Epidemiologische und medizinische Veränderungen haben dazu geführt, dass auch ältere und sehr alte Patienten mit symptomatischen Herzerkrankungen operiert werden. Das Myokard alter aber klinisch unauffälliger Patienten ist durch vermehrte Generierung freier Radikale und beeinträchtigte Reparaturmöglichkeiten gekennzeichnet. Vor allem in den Mitochondrien treten gehäuft Veränderungen in der Struktur, der DNA und der respiratorischen Funktion auf, wobei deren physiologische Relevanz intensiv diskutiert wird. Es wurde daher die basale und stressbedingte Generierung von freien Radikalen in den Mitochondrien und deren Auswirkung auf die mitochondriale Funktion und Genexpression vergleichend am jungen und alten Myokard untersucht, wobei therapeutische Ansätze, die in die Generierung freier Radikale und in die Erhaltung bzw. Verbesserung der Myokardfunktion eingreifen, berücksichtigt wurden. Dazu könnte zur Optimierung der Revaskularisation auch eine begleitende Therapie mit körpereigenen stammzellartigen endothelialen Vorläuferzellen gehören. Voraussetzungen für die Möglichkeit einer solchen Therapie wurden hier erarbeitet. Die Studien erfolgten an humanem Ventrikelmaterial und an unterschiedlichen Maus- bzw. Rattenmodellen, wodurch erkenntnistheoretische und methodische Grundlagen für klinische Studien geschaffen wurden, die dann der Optimierung des herzchirurgischen Managements alter Patienten dienen.
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...