« Projekte
Expertise über die Abwasserzielplanung eines Abwasserzweckverbandes
Projektbearbeiter:
Prof. Winkler, Mike Knauer
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Aufgabenstellung Aus der Verantwortung für eine langfristig optimale Abwasserentsorgung hat ein Abwasserzweckverband des Landes Sachsen-Anhalt die Fachhochschule Merseburg mit der Erarbeitung einer Expertise über die Abwasserzielplanung beauftragt. Die allgemeine Zielstellung der Expertise besteht in der Erarbeitung der optimalen Abwasserbeseitigungslösung für das Verbandgebiet, wobei die optimale Ziellösung unter Beachtung wirtschaftlicher, technisch-technologischer und regionalspezifischer Aspekte zu ermitteln, darzustellen und zu diskutieren ist. Als konkretes Ziel sollte der Nachweis erbracht werden, ob die durch die zuständige Fachbehörde bestätigte Zielplanung für den Abwasserzweckverband, nämlich die Überleitung der Schmutzwässer in das Kanalnetz einer Großstadt, die Vorzugslösung darstellt oder ob es trotz der sehr weitgehenden Reinigungsanforderungen günstiger ist, die vorhandenen Kläranlagen des Verbandgebietes zu erweitern und langfristig zu betreiben. Dieses Ziel war durch eine Kostenvergleichsrechnung nach LAWA unter Beachtung aller maßgeblichen Einflussgrößen zu erreichen.
Methodik und Grundlagen Die Bearbeitung der Expertise erfolgte in den Arbeitsschritten
  • Auswertung von Studien, Untersuchungsberichten, Planungs- und Betriebsunterlagen sowie Vor-Ort-Besichtigungen
  • Abwassertechnische Berechnungen zur Kläranlagenerweiterung bzw. -ertüchtigung
  • Durchführung von Kostenvergleichsrechnungen
  • Diskussion und Bewertung der Variantenberechnungen

Anmerkungen

<img src="http://www.ttz.uni-magdeburg.de/fodb/Bilder/FH_Merseburg_Winkler1.jpg"><p>Auszug aus den Ergebnissen des Projektes

Schlagworte

Abwasser, Großstadt, Kanalisation, Kläranlage, Reinigung, Sachsen-Anhalt, Schmutzwasser
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...