« Projekte
Evaluation des Projektes: Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen und Jungen an sächsischen Schulen durch Implementierung von Mädchen- und Jungen-Konferenzen in der 5. und 6. Klasse im Rahmen von Ganztagsangeboten
Projektleiter:
Projektbearbeiter:
Manja Gruner
Finanzierung:
Fördergeber - Sonstige;
Die Implementierung von Mädchen- und Jungen-Konferenzen in den Schulen ermöglicht es, genderspezifische Erkenntnisse bei Lehrerinnen/ Lehrern und Schülerinnen/ Schülern bewusst zu machen. Mädchen- und Jungen-Konferenzen sind Formen von genderorientierter Mädchen- und Jungenarbeit. Sie bieten für Mädchen und Jungen besondere Räume, in denen geschlechtsspezifische Themen ungestört bearbeitet und insbesondere geschlechtsspezifische Rollenklischees problematisiert werden können.

Das Gender-Institut Sachsen-Anhalt, Bereich Forschung und Information wurde beauftragt, den Prozess der Implementierung von Mädchen- und Jungenkonferenzen zu evaluieren.

Anliegen der Evaluation ist es, den Zielerreichungsgrad (Effektivität) sowie das Aufwand-Nutzen-Verhältnis (Effizienz) der Implementierung von Mädchen- und Jungenkonferenzen zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Mädchen und Jungen an sächsischen Schulen zu prüfen.

Schlagworte

Jungen, Mädchen, Rollenbilder, Schule
Kontakt
Thomas Claus

Thomas Claus

G/I/S/A, Gender-Institut Sachsen-Anhalt

Forschung und Information

Ebendorfer Str. 3

39108

Magdeburg

Tel.+49 391 5066566

Fax:+49 391 5066570

thomas.claus@g-i-s-a.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...