« Projekte
The European Membrane Protein Consortium (E-MeP)
Projekthomepage:
Finanzierung:
EU - Sonstige ;
Das Ziel von E-MeP ist die Entwicklung und Anwendung neuer Technologien, um im Hochdurchsatzverfahren hochaufgelöste Strukturen von Membranproteinen zu bestimmen. Bisher bilden, neben der Kristallisation, die heterologe Expression und die Reinigung der Membranproteine die hauptsächlichen Engpäße auf dem Weg zur Struktur.Eine Möglichkeit, Membranproteine in sehr großen Mengen herzustellen, ist die Expression in Escherichia coli als inclusion bodies. Im Rahmen von E-MeP wird die Expression von verschiedenen humanen G-Protein gekoppelten Rezeptoren (GPCR) optimiert. Die inclusion bodies werden solubilisiert und das Protein gereinigt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Rückfaltung der GPCR in die native, funktionelle Konformation. Dabei kann auf die etablierten Protokolle zur Faltung der N-terminalen Domänen aufgebaut werden. Die Funktion der in vitro gefalteten Proteine wird durch Bindungstests überprüft.

Schlagworte

GPCR, Membranproteine, Proteinfaltung
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...