« Projekte
ETAL:Entwicklung neuartiger Technologien, Anlagenkomponenten und Logistik zu einer energieeffizienten Fertigungin Leichtmetall-Gießereien
Finanzierung:
BMWi/AIF;
ETAL:Entwicklung neuartiger Technologien, Anlagenkomponenten und Logistik zu einer energieeffizienten Fertigungin Leichtmetall-Gießereien
Wer planetare Grenzen im Blick hat, kommt an im Sinne des Umwelt- und Ressourcenschutzes an
effizienten und nachhaltigen Produktionslösungen nicht vorbei.
Das Forschungsvorhaben verfolgt in diesem Sinne das Ziel, den erforderlichen Primär-Energieeinsatz bei der NE-Gusserzeugung und damit die emittierten Schadstoffe signifikant zu reduzieren, gleichzeitig sowohl Gussqualität als auch Fertigungsflexibilität deutlich zu erhöhen und in Summe die Fertigungskosten zu senken und die Umwelt zu schonen.
Realisiert werden soll dieses Ziel durch die Entwicklung neuartiger Anlagenkomponenten, die eine
Zusammenlegung der bislang notwendigen Prozessschritte "Metall schmelzen", "Schmelze transportieren" und "Metall warmhalten" zu einem Prozessschritt: "Metall dezentral und volltransportabel einschmelzen und warmhalten" und somit eine komplette Reorganisation der Materialflüsse sowie der Fertigungslogistik in der Gießerei ermöglichen.
Technologisch ist dazu die Weiterentwicklung einer innovativen Brennertechnologie sowie eine
Rückführung und Wiederverwertung der prozessintern anfallenden Hochtemperatur-Abwärme zur
Verbrennungsluftvorwärmung vorgesehen, wobei die Wärmeenergie künftig in neuartigen
Heißluftdockingstationen bereitgestellt und an mobile Tiegelpfannen abgegeben wird.

Schlagworte

Gusserzeugung, Primär-Energieeinsatz

Kooperationen im Projekt

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...