« Projekte
Etablierung eines auf Hefezellen basierenden Assays zur Eröffnung östrogener Wirkungen im Rahmen der Umwelt-, Nahrungs- und Futtermittelanalytik
Projektleiter:
Finanzierung:
Land (Sachsen-Anhalt) ;
Ziel des Projektantrages ist die Etablierung eines neuartigen, am IPK entwickelten und patentierten Hefezellassays (AYES), mit dem sich in Umwelt- Nahrungs- und Futtermittelproben östrogen wirksame Substanzen direkt, ohne aufwändige Vorarbeiten, schnell und kostengünstig detektieren lassen. Dazu werden transgene Hefezellen genutzt, die den humanen Östrogenrezeptor a und in Gegenwart von Östrogen ein Reporterprotein, die Phytase, synthetisieren. Da die Phytase von der Hefezelle sezerniert (ausgeschieden) wird, lässt sich deren Aktivität direkt im Kultivierungsmedium bestimmen. Hierbei korrelieren die Phytaseaktivität und die östrogene Wirkung, die sich in östrogene Aktivität bezogen auf 17 ß-Östradiol berechnen lässt

Schlagworte

Hefe, Phytase
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...