« Projekte
Esoterik - Pietismus - Frühaufklärung: Halle um 1700: Teilprojekt 1
Projektbearbeiter:
Markus Meumann
Finanzierung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ;
Ziel dieses Teilprojektes ist die geschichtswissenschaftliche Analyse und Darstellung der Formierung der halleschen Frühaufklärung unter esoterikgeschichtlichen Fragestellungen. Dem Standort entsprechend werden die beiden zentralen Schwerpunkte - Frühaufklärung und Esoterik - durch die Einbeziehung des Pietismus ergänzt und vermittelt. Diese Konstellation konkretisiert sich in der Formierung Halles als Fluchtpunkt der Heterodoxie ab 1690. Im Zentrum der Untersuchungen steht einerseits die komplexe Verbindung zwischen Esoterik und Frühaufklärung bei Christian Thomasius, eingeordnet in die gruppenspezifischen Kontexte der Juristischen Fakultät, andererseits die innovative Aneignung rosenkreuzerischer und alchemistischer Traditionen des 17. Jahrhunderts in den Einrichtungen des halleschen Waisenhauses.

Schlagworte

Aufklärung, Esoterik, Pietismus
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...