« Projekte
Erkennung, Bewertung und Bewältigung strategischer Risiken in produzierenden Unternehmen - eine empirische Analyse (Paul Hartmann AG)
Finanzierung:
Haushalt;
Die Ausgestaltung eines Managements strategischer Risiken in Unternehmen des produzierenden Gewerbes bildet den Kern vorliegender Arbeit. Dabei wird das Ziel verfolgt, relevante Aspekte bei Umsetzung in der Unternehmenspraxis herauszuarbeiten und anhand einer Gegenüberstellung mit theoretischen Aussagen kritisch zu betrachten. Die strategischen und für die Risikohandhabung entscheidenden Rahmenbedingungen werden vorgestellt. Es wird ein Überblick über die grundlegenden Elemente eines Risikomanagements im Unternehmen geschaffen. Die Ausarbeitungen der strategischen und der risikoorientierten Perspektive werden verknüpft. Das Risikomanagement wird als Teil der strategischen Unternehmensführung interpretiert und die aus betriebswirtschaftlicher und formaljuristischer Sicht notwendige Verbindung von Strategie und Risikomanagement wird dargelegt. Bislang in der unternehmerischen Praxis vorhandene Schwierigkeiten bei Umsetzung eines wirkungsvollen Managements strategischer Risiken, werden hervorgehoben. Die hierarchische Verankerungen eines solchen Managements und die Problematik einer geeigneten instrumentellen Gestaltung, verdeutlichen beispielhaft die Besonderheiten der Thematik in der Unternehmenspraxis. Die durchgeführte Erhebung zum Management strategischer Risiken in Unternehmen des produzierenden Gewerbes, welche bei  750 Unternehmen die mindestens 500 Mitarbeiter beschäftigen durchgeführt wurde, verzeichnete einen Rücklauf von 21,1%. Ein Kapitel widmet sich der Datenauswertung, welche als deskriptive Analyse die Umfrageergebnisse abbildet. Im Ergebnis werden Aussagen zum Charakter dieser Risikoart sowie deren Abhängigkeit von anderen Unternehmensrisiken gewonnen. Instrumente und Methoden, die zur Ausführung dieser speziellen Risikohandhabung eingesetzt werden, präsentiert der letzte Abschnitt dieses Kapitels. Im Rahmen eines Abgleichs der empirischen Erkenntnisse mit der theoretischen Basis werden Gemeinsamkeiten und Diskrepanzen diskutiert. Durch Hervorhebung von Teilaspekten der deskriptiven Analyse werden als positiv zu wertende Bereiche der Risikohandhabung, aber auch jene mit Schwachstellen in der gegenwärtigen Praxis aufgezeigt. Die Notwendigkeit eines wirksamen Managements strategischer Risiken wird durch Fragestellungen, verdeutlicht. Basierend auf den vorgenommen Analysen kann festgehalten werden, dass der Umgang mit strategischen Risiken in produzierenden Unternehmen als für den Unternehmensfortbestand bedeutsam verstanden wird. Trotz dieses Bewusstseins mangelt es der Praxis an anleitenden Empfehlungen, die einem aufgezeigten Entwicklungsbedarf nachkommen. Die Ausarbeitung von Maßnahmen zur optimierenden Gestaltung eines Managements strategischer Risiken könnte einen wesentlichen Beitrag zur Existenzsicherung und Generierung von Wettbewerbsvorteilen in Unternehmen leisten.

Schlagworte

Marktunvollkommenheit, Risikomanagement, strategische Risiken
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...