« Projekte
Entwicklung und Validierung eines CPT-basierten seismischen Tomographiesystems und einer Auswertemethodik zur Standsicherheitsbewertung von Altbergbaustandorten (CPTTOMO)
Finanzierung:
Bund;
Im Rahmen des Projektes "Entwicklung und Validierung eines CPT-basierten seismischen Tomographiesystems und einer Auswertemethodik zur Standsicherheitsbewertung von Altbergbaustandorten - CPTTOMO" sollen seismische Aufnehmer und eine Schallquelle in einem kleinkalibrigen Direct-Push CPT Gestänge integriert werden. Durch die direkte Verlinkung der seismischen Geschwindigkeit mit bodendynamischen Parametern ist das hochauflösende tomographische Verfahren ideal geeignet, die punktuellen 1D Informationen aus CPT Messungen in eine Messebene (2D) und den Raum (3D) zu übertragen. Neue theoretische Ansätze sollen einen Zugang zur Dämpfung der seismischen Wellen erlauben, indem das Dispersionsverhalten der Körperwellen analysiert werden soll. Die Dämpfung ist ein wesentlicher Faktor, um den Einfluss von Erschütterungen z.B. auf die Bodenverflüssigung beurteilen zu können. Damit liefert die Seismik einen zusätzlichen geotechnischen Parameter, der einen wichtigen Beitrag zur Standsicherheitsbewertung leistet.

Schlagworte

Analyse Dispersionsverhalten, CPT-basiertes seismisches Tomographiesystem, Direct-Push CPT Gestänge, Standsicherheitsbewertung von Altbergbaustandorten
Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...