Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Entwicklung eines Katalysatorbettes für Gasphsenreaktion auf Basis von Drahtgestricken

Finanzierung:
BMWi/AIF;
Die Kooperationspartner entwickelt neuartige, effiziente Katalysatoren für die Oxidation von Schwefelwasserstoff. Zur Einführung in den Markt muss ein Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen werden. Das ist nur möglich, wenn der Anlagenbetreiber, dessen wirtschaftlicher Erfolg im Vordergrund steht, den Profit aber auch die Sicherheit der technischen Umsetzung einschätzen kann. Um im Vorfeld die Sicherheit und die technische Realisierung auch in Extremzuständen wie z.B. Störfällen beurteilen zu können, muss anhand von Untersuchungen und dem Erstellen geeigneter Modelle das Systemverhalten simuliert und vorausberechnet werden.
Zu berücksichtigen sind kinetische Effekte wie die Adsorption und Konkurrenzadsorption in Abhängigkeit der Partialdrücke und der Temperatur als auch Wärme- und Stofftransportvorgänge und die fluiddynamischen Bedingungen im Reaktor.
Aus den Messungen und den Modellaussagen soll dann die Zuverlässigkeit des Reaktors unter Extrembedingungen vorhergesagt werden.

Schlagworte

Katalysator, Katalysatorbett, Reaktor

Kontakt

Prof. Dr. habil. Dominik Surek

Prof. Dr. habil. Dominik Surek

Fluid-Pumpentechnik

Standort Merseburg

Geusaer Str.

06217

Merseburg (Saale)

Tel.+49 3461 462929

Fax:+49 3461 462965

dominik.surek@hs-merseburg.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...