« Projekte
Entwicklung effizienter Anlagentechnik und Filtermaterial zu Reduktion niedermolekularer Schadstoffe in der Prozessabluft
Projektleiter:
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Ziel des Projektes war es einen neuartigen effizienten Filterbettreaktors zur Abreicherung gering belasteter Volumenströme mittels optimierter biologischer Oxidation von Methan vorzunehmen. Zur Erreichung dieser Zielstellung werden durch beide Kooperationspartner in nahezu paralleler Entwicklung Untersuchungen im Labormaßstab und im Technikumsmaßstab auf einen zu entwickelnden Prototyp eines Bioreaktors übertragen. Dabei wird der Spezifik der mikrobiellen Methanoxidation durch neue technische Lösungen im Design des Filterbettes sowie den Einsatz selektierter Trägermaterialien Rechnung getragen. Die Einhaltung neuer Grenzwerte für Abluft ist zu sichern, und für neue Grenzwerte, die unter denen bisheriger Bestimmungen liegen, sind technische und verfahrenstechnische Voraussetzungen zu schaffen. Die angestrebten neuen verfahrentechnischen Lösungen sollen es gestatten, die Anlagengröße für derartige Methanfilter zu reduzieren.

Schlagworte

Stimulation der Methanoxidation in Biofilteranlagen
Kontakt
Dr. Rolf Hommel

Dr. Rolf Hommel

ifn Forschungs- und Technologiezentrum GmbH

Angewandte Forschung

Dr.-Bergius-Str. 19

06729

Elsteraue

Tel.+49 3441 538835

Fax:+49 3441 538840

r.hommel@ifn-ftz.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...