Forschungsportal Sachsen-Anhalt
« Projekte

Empirische Untersuchungen zu Therapieverfahren bei neurologisch bedingten Sprachstörungen

Finanzierung:
Haushalt;
Neurologisch bedingte Sprachstörungen gewinnen aus verschiedenen Gründen zunehmend an Relevanz in der logopädischen und klinisch-sprechwissenschaftlichen Praxis; maßgeblich sind hierfür u.a. die Zunahme des Altersdurchschnitts der Bevölkerung (Dies bedingt eine Zunahme neurologischer Störungsbilder.) und ebenso die Verbessung des Erfolgs medizinischer Interventionen bei neurologischen Erkrankungen.
Die Studie, die sich derzeit im Recherche- und Planungsstadium befindet, wird sich der Methodik und den Ergebnissen sprachtherapeutischer Eingriffe im interdisziplinären Zusammenwirken mit Medizinern widmen - mit dem Ziel einer Optimierung der Therapie, die auf die kommunikativen Kompetenz der Patieninnen und Patienten gerichtet ist. Wesentlich ist dabei die Erarbeitung und der Einsatz von geeigneten Evaluationsmethoden, die einen Nachweis von Therapieerfolgen bei Einsatz verschiedener bzw. gezielt variierter therapeutischer Vorgehensweisen möglich machen.

Schlagworte

Aphasie, Sprachtherapie, Therapiemethodik, neurologisch bedingte Sprachstörungen

Kontakt

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...