« Projekte
Elektrochemische Dekontaminierung von hochbelasteten Raffinerieabwässern
Projektleiter:
Finanzierung:
BMWi/AIF;
Ziel der Arbeiten war es ein Verfahren zu entwickeln, mit welchem Abwässer aus Altölraffi­nerien wirkungsvoll elektrolytisch vorbehandelt werden können, um die nachfolgende biologische Behandlung zu verbessern, indem toxische Verbindungen entfernt und persistente Stoffe in eine besser bioverfügbare Form umgewandelt werden.
Die durchgeführten Untersuchungen mit realen Abwässern verliefen durchweg positiv. Während all dieser Versuche wurden in gleichem Maße sowohl Anoxidations- als auch Mineralisierungsreaktionen initiiert.

Schlagworte

Elektrolyse, Raffinerieabwasser
Kontakt
Dr. Rolf Hommel

Dr. Rolf Hommel

ifn Forschungs- und Technologiezentrum GmbH

Angewandte Forschung

Dr.-Bergius-Str. 19

06729

Elsteraue

Tel.+49 3441 538835

Fax:+49 3441 538840

r.hommel@ifn-ftz.de

weitere Projekte

Die Daten werden geladen ...